Düren

06.12.2012

Heute Morgen hat es in Udenbreth wieder geschneit. So langsam wird uns etwas mulmig wie wir hier vom Platz kommen. Beim Frühstück gibt es als Panorama einen Sonnenaufgang.

Noch stehen wir auf unserem Standplatz, schön freigeräumt...
Hier müssen wir gleich durch... ca. 30 cm Schneehöhe
Hier hat wohl der Einweiser versagt, wir sind nämlich rückwärts raus
Hier ist erst mal Ende. Aber Dank des Splits, der hier in einer Streubox lagert, kommen wir nach mehreren Versuchen wieder frei

Puhhh, das war erst mal Aufregung und zusammengestaucht wurde ich auch. Der Grund dass ich nicht hinter dem Wohmo stand war Wilko. Manni wollte ihm noch den Spaß im Schnee lassen, ich hatte aber Sorge dass er unter das Auto läuft...

 

Auf dem Weg nach Düren fuhren wir durch eine schöne Winterlandschaft.

Auch ein Stück vom Westwall, der Panzersperre aus dem 2. Weltkrieg, sehen wir unterwegs.
So langsam taut in Düren das Eifeleis ab
Auch die Antenne hat noch einen Eismantel
Mittags besuchen wir den Dürener Weihnachtsmarkt
Der Markt kann in 3 Kategorien aufgeteilt werden: Glühweinbuden, Eßbuden und schöne weihnachtliche Buden.
Brunnen Dürener Originale

Nun geht es zurück zum Wohmo. Doch nachdem Jutta per Mail weiß dass wir in Düren sind empfiehlt sie mir heiß ein Wollgeschäft. Ich google, es ist 2,7 km vom Stellplatz entfernt. Aber ich kann nicht widerstehen und mache mich erneut auf den Weg.

Nach einer halben Stunde komme ich in der Brückenstraße an
Mein Handy hat mir den Weg gezeigt
Der Wollladen ist grandios. Im Keller gibt es noch mehr Wolle und ich bin auch schwach geworden...