Bad Blankenburg

18.11. - 21.11.2012

Heute Morgen sind wir in Hohe Geba in einem noch weißeren Umfeld aufgewacht. Unser Wohmo war von der Westseite her total vereist. Wir haben befürchtet dass wir unsere Einstiegsstufe nicht mehr einfahren können doch sie hat sich tapfer durch das Eis gewühlt. Der Start vom Stellplatz war sehr abenteuerlich. Die Äste der Bäume hingen, durch den dicken Nebeleisbelag, extrem tief. Auch der Weg zwichen Hohe Geba und Geba selber war schwer zu fahren, immer wieder hingen sonst harmlose Äste als Gefriergut im Weg.

Alles voll Eis, auch der Weg ist spiegelglatt
Der Spiegel ist, nach langem Kratzen, schon frei aber der Spiegelarm ist noch dick voll Eis. Es hat sich erst nach 50 km und 10° Unterschied gelöst
Nachdem im Tal kein Frost mehr war haben wir ihn auf der Höhe Schmiedefeld noch einmal eingeholt

Dann wurde es immer wärmer. In Bad Blankenburg schien sogar teilweise die Sonne.

 

Stellplatzbeschreibung

 

 

Die Schwarza
Nachmittags besucht uns Mannis Cousin Herbert mit seiner Frau Renate

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken machen wir zusammen am Spätnachmittag noch einen Spaziergang entlang der Schwarza. Doch die Dunkelheit treibt uns zurück. So gibt es, nach vielem Erzählen, noch ein Bier und dann müssen die Beiden wieder nach Hause.

 

Montag kommen dann Rolf und Christa. Die beiden übernachten in einem Wohnwagen auf dem Platz. Wir sind hier für zwei Nächte verabredet. Auch mit den Beiden gehen wir die Schwarza entlang tief in das Schwarzatal hinein. Unser gemeinsamer Spaziergang geht über ca. 8 km. Unterwegs sehen wir eine geologische Besonderheit im unteren Schwarzatal. Die Strudeltöpfe. Es sind, vom Fluss im Schiefergestein, ausgehöhlte Vertiefungen. Leider hatte ich hier keinen Fotoapparat dabei. Aber war toll anzusehen.

Das Domizil von Christa und Rolf

Dienstag machen wir einen Stadtbummel durch Bad Blankenburg und sind total entsetzt. Das Zentrum ist von unglaublichem Leerstand geprägt.

Dieses kleine Gebäude beherbergt eine Bäckerei
Hier werden Speisekarten studiert