Schöppingen

14.04.2010

 

Auf dem Weg Richtung Heimat legen wir noch in Schöppingen auf dem Ferienhof der Familie Schulze Althoff einen Zwischenstopp ein.

Zuerst sind wir unsicher ob wir bleiben. Der Hof liegt zwar wunderschön aber es ist niemand zu finden. Wir brauchen Frischwasser und was wir bei unserer Erkundung sehen sieht nach Entsorgung, nicht aber nach Frischwasser aus. Manni will schon fast weiterfahren. Ich rufe die im Stellplatzführer angegebene Rufnummer an und es meldet sich eine freundliche Dame die gleich vor Ort sein will. Als erstes frage ich sie nach Ver- und Entsorgung. Sie zeigt uns die Entsorgung und meint, hier könnten wir auch Frischwasser tanken. Sie ist nicht die Betreiberin und besucht hier Verwandte. Auf meinen Einwand dass hier doch wohl nur entsorgt werden kann meint sie: Meine Mutter hat gesagt das ist Trinkwasser. Mag ja sein. Hm. Lecker. Sie hat mir einen Haufen Prospekte in die Hand gedrückt und ich schaue während unserer Unterhaltung da drauf. Jetzt sehe ich einen Lageplan. Und siehe da, Frischwasser ist bei einer Kapelle ausgeschildert. Die liegt ca. 50m von besagter Entsorgung entfernt. Wohl schlecht anzufahren. So entscheidet sich Manni dazu das Frischwasser mit der Gießkanne aufzufüllen. Da wir aber nur noch eine Nacht haben ist das ok.

So dicht über der Entsorgung, das kann ja wohl kein Frischwasseranschluss sein

Die Hofeinfahrt

Die Kapelle

Der Frischwasseranschluss an der Kapelle

Rechts hinten die Wohnmobilstellplätze

stricken und genießen....

Der Fuhrpark für kleinere Kinder

und für etwas größere

 Teich

Hier gab es Stress. Wilko an der Leine und der kleine forderte ihn heraus, puhhh, das gab lange Arme

Idylle pur

Auch im Münsterland zwischen den "Spargelstangen" gibt es schöne Sonnenuntergänge

Später auf dem Stellplatz genießen wir noch die Sonne und unseren letzten Tag dieser Tour. Wir grillen und lassen es uns gut gehen.