Drochtersen, Krautsand, Hollern-Twielenfleth

11.04. - 12.04.2010

 

Nach diesen zwei schönen Tagen zieht es uns weiter. Wir wollen an die Elbe. Zunächst fahren wir Drochtersen – Krautsand an. Der Stellplatz hat allerdings noch geschlossen. Wobei, wenn man autark ist, kann man hier stehen. Wir entscheiden uns aber dazu nach Hollern-Twielenfleth weiter zu fahren. Dort ist der Blick auf die Elbe freier. Hier in Drochtersen hat man Büsche davor.

Die Stromsäulen sind noch verriegelt

Blick durch die Büsche auf die Elbe

Schön gelegen, aber zum freien Blick muss man an den Elbstrand. Im Sommer sicher schön, jetzt aber ungemütlich

Auf dem Weg nach Hollern-Twielenfleth passieren wir eine Hebebrücke.

In Twielenfleth bekommen wir wieder einen Stellplatz in der ersten Reihe. Das bedeutet, unser Panoramafenster steht zur Elbe und wir können vom Wohnmobil aus unverbaubar die Schiffe auf der Elbe sehen.

Unser Stellplatz in der ersten Reihe

Wege zum Gassigehen mit Schiffblick

Vom Wohnmobil aus....

...die vorbeifahrenden Schiffe beobachten

Und hier haben wir wieder einen schönen Sonnenuntergang.

Da es so schön ist und wir autark sind bleiben wir auch hier zwei Nächte.

Die Schwedenschanze

leeres Containerschiff Richtung Hamburg

Wilko hat wieder Spaß

Das Atomkraftwerk im niedersächsischen Stade an der Elbe ging 1972 ans Netz - mit einer Nettoleistung von 630 Megawatt. Es war das erste Kernkraftwerk in der Bundesrepublik, das außer Strom auch Wärme abgab. Seit 1984 wurde Fernwärme für einen benachbarten Salinenbetrieb ausgekoppelt. Mittlerweile ist die Erzeugung von Atomstrom hier jedoch längst Geschichte. Der Meiler mit einem Druckwasserreaktor ging am 14. November 2003 außer Betrieb und wurde am 7. September 2005 stillgelegt. Seitdem läuft der Rückbau. Dieser wird voraussichtlich bis 2015 dauern. 

Das alte Leitfeuer am Südufer der Elbe

Das neue Leitfeuer, seit 1984 in Betrieb

Die Elbe bei Ebbe

 

Jippi, ein Stöckchen

 

1, 2, 3 meins....

 

ein großes Containerschiff

Bald bin ich so groß wie Herrchen

 

13.04.2010 Lübberstedt

 

Hier haben wir noch einmal unsere Verwandten besucht.