Rerik

28.09.2011

 

Gegen halb 10 Uhr starten wir zum 55 km entfernten Rerik. Das liegt zwischen Ostsee und dem Salzhaff. Der dortige Stellplatz gehört zum Campingpark "Ostseebad Rerik". Wir suchen uns einen Stellplatz von dem aus wir sehr wahrscheinlich Satellitenempfang haben werden. Doch ein Wohnmobilist kommt auf uns zu und rät uns von diesem Stellplatz ab. Er habe die erste Nacht auch dort gestanden. Neben dem Platz steht eine große Eiche. Und diese wirft z Z sehr zahlreich ihre Eicheln ab. Er sagte das sei eine sehr unruhige Nacht gewesen. Das leuchtet uns ein und so ziehen wir um. Auf dem neuen Standplatz bekommen wir, wegen der hohen Bäume, keinen Satellitenempfang. Aber für eine Nacht ist uns das egal. Es steht zwar für jeden Platz eine Antennensteckdose zur Verfügung aber dann müssten wir das Antennenkabel wieder durch das Baddachfenster führen. Das wollten wir nicht.

Nachdem wir uns häuslich eingerichtet und alles besichtigt haben, zahlen wir im Bistro unsere Stellplatzgebühr. Manni fährt mit dem Rad einmal nach Rerik. Als er zurückkommt ist er begeistert von dem Ort. So fahren wir gemeinsam mit den Rädern und Wilko in den Ort. Dabei kommt es bei Manni und Wilko zu einem Beinahe Unfall. Manni fährt mit Wilko auf dem Bürgersteig. An einer Laterne nimmt jeder der Beiden einen anderen Weg. Manni rechts und Wilko links an der Laterne vorbei. Autsch, das reißt Manni fast vom Rad als der Bremsruck durch die Leine zu seinem Arm geht.

Rerik ist wirklich recht hübsch. Alle Einkaufsmöglichkeiten sind vorhanden.

Die Uferpromenade ist sehr schön angelegt. Auf der Aussenterrasse eines Lokals an der Promenade essen wir, schön in der Sonne sitzend, leckeren Fisch.

Die Zufahrt

Der Stellplatz

Der Platz unter der Eiche ist voll mit Eicheln

Unser Standplatz

Antennensteckdosen sind an jedem Platz vorhanden

Auch Steckdosen sind an jedem Platz

Die Entsorgung

Eine neue Entsorgung ist noch im Bau

Der Grauwasserablass ist sehr gut anzufahren

Das neue Sanitärgebäude ist innen genauso großzügig und im gleichen Baustil angelegt wie das in Zierow.

Rezeption und Bistro

Noch ein altes "DDR" Schätzchen

Das Bistro ist gleichzeitig Rezeption

Von der Aussenterrasse des Bistro kann man bis zur Ostsee gucken

Der Blick von den Aussensitzplätzen des Lokals an der Uferpromenade

Blick auf den Hafen