Meissenheim

15.07. - 17.07.2011

 

Am späten Freitagvormittag kommen wir in Meissenheim an. Der Ort liegt ca. 10 km südlich von Sraßburg in der Nähe zum Rhein, dem Grenzfluss zwischen Deutschland und Frankreich. Der Stellplatz gefällt uns auf Anhieb so dass wir schon mit dem Gedanken spielen hier das Wochenende zu verbringen. Den Stellplatzbetreibern gehört das am Stellplatz liegende Designer Geschäft mit angeschlossener Polsterei. Hier können auch Innendekoration sowie neue Polster oder Teppiche für Wohnmobile gefertigt werden.

Hier kann man bezahlen wenn das Designergeschäft geschlossen ist

Die Stellflächen sind größtenteils gekiest mit einer Rasenfläche zum sitzen.

Die Sonnenpavillons sind überall auf dem Platz aufgestellt.

Die Ver- und Entsorgung ist in einem neuen Gebäude untergebracht

Das Gelände der Firma Junglas Design mit der Polsterei, hier fährt man auch zum Stellplatz ein

Dieses außergewöhnliche Gebäude gegenüber dem Stellplatz hatte Manni fasziniert

Stromanschlüsse sind reichlich vorhanden

Auch auf der Wiese stand ein Dickschiff

Hier kann auch gegrillt und gefeiert werden

Im Wohnmobil hinter uns spielte sich Samstagnachmittag ein handfester Ehekrach ab den wir notgedrungen mithören mussten

Ein richtig schöner Sommertag

Auch für Wilko fand sich ein gleichwertiger Spielkamerad

Montagmorgen kam gleich um 8 Uhr der Polsterer zu uns. Er schaute sich alles an und entschied alle Knöpfe nachzuziehen. Für die fehlenden schnitt er Stoff aus der Rückseite eines Eckkissens und nähte dort ein anderes Stück ein. Kurz vor 10 war er fertig. Das ganze hat 55 Euro gekostet und unsere Polster sehen nun wieder wie neu aus.