Dagebüll

04.03.2012

 

Der Sonntag beginnt bewölkt. Wir machen uns auf den Weg nach Rantrum. Der Ort liegt ca. 7 km südöstlich von Husum. Das Navi führt uns eine sehr schöne Strecke durch die Südermarsch.

 

Der Stellplatz ist mit einem Tor verriegelt. Er sieht sehr neu aus. In der Platzgebühr von 10 Euro sind Strom, Wasser und Entsorgung sowie die Nutzung des anliegenden Freibades während der Saison enthalten. Offensichtlich finden hier noch Bauarbeiten statt.

 

Die Entsorgung
Die Stromsäulen liefern auch Wasser
Blick über den Stellplatz
Diese Baustelle scheint der Grund für die momentane Schließung des Stellplatzes zu sein

Wir fahren weiter. Unser nächstes Ziel ist Dagebüll. Der dortige Stellplatz liegt in Dagebüll-Hafen direkt hinter dem Deich.

 

Der Platz gefällt uns auf Anhieb. Naturnaher kann man fast nicht stehen. Rundum Wiesen, der Deich und einfach ruhig. Doch trotzdem ist man schnell am Fähranleger nach Föhr und Amrum. Vom Wohnmobilplatz kann man die Halligbahn nach Oland und Langeneß sehen.

 

Wildgänse sind jede Menge zu sehen.

 

Der Stellplatz vom Deich gesehen, rechts unten eine Infohütte mit Stromanschlüssen, links vom Leuchtturm die dunkle Spur der Halligbahn
In der Infohütte befinden sich die Stromanschlüsse, das Kabel wird von außen durch das Loch in der Wand geführt
Der Stellplatz, rechts der "Friesenhof"
Die Natur drumrum, einfach schön
Blick vom Deich gegenüber des Stellplatzes zum Fähranleger
Im Hintergrund sind schwach die Halligen zu erkennen
Das Warten auf die Fähre
Im Hafen
Die Fähre wird gerade beladen
Zwei Neugierige gucken....
Das Fährschiff legt ab
Und ab geht es zu den Inseln...