Jagel

16.03.2011

 

Von Maasholm aus geht es weiter nach Jagel. Hier gibt es einen Wohnmobilstellplatz. Zuerst schreckt uns die Adresse „An der Bundesstraße“ doch der Stellplatz liegt bei einem Wohnmobilhändler hinter der Werkstatt auf einer großen befestigten Wiese. Er ist bestimmt 100 m von der Straße entfernt und man hört absolut nichts von der Straße. Die einzelnen Stellplätze sind durch Holzgatter voneinander getrennt. Der Platz bietet einen Lagerfeuerplatz, einen Grillplatz, einen Kinderspielplatz, einen Außenwhirlpool, Ver- und Entsorgung, einen Sanitärcontainer, Gastausch (auch für Aluflaschen). Bei unserem Besuch sind die Sanitäranlagen noch geschlossen. Wir zahlen hier 7 Euro für die Übernachtung. Wir machen mittags einen Gang durch den Ort der aber schnell zu Ende ist. Der Ort beschränkt sich auf Häuser links und rechts der Bundesstraße sowie dem Fliegerhorst der Bundeswehr.

Im Kreisverkehr vor Jagel schon der Hinweis auf den Fliegerhorst 

Schaustücke vor der Kaserneneinfahrt




Die Einfahrt zum Stellplatz

Blick über die Stellplätze

 


Stromanschlüsse

 

Unser Standplatz 

 

 

Die Lagerfeuerstelle

 Die Grillstelle



Der Kinderspielplatz



Der Außenwhirlpool

 

Die Bar 



Ver- und Entsorgung, Sanitärcontainer und Müllstation


 
Das Gaslager 

Das Gelände vom Fliegerhorst Jagel


So gehen wir zurück zum Wohnmobil. Es dauert nicht lange, da besuchen uns zwei Rehe am Platz.

Die Rehe fühlen sich unbeobachtet

Den ganzen Nachmittag über starten Maschinen der angrenzenden Luftwaffenstaffel der Bundeswehr. Sie fliegen zum Teil Aufklärungsflüge in Afghanistan.

Das Flughafengelände



Eine Maschine landet

Später in der Dunkelheit sieht man ihren gewaltigen Feuerschweif beim Start.