Fehmarnsund

11.03.2011

 

Wir brechen zeitig auf. Wir wollen uns zuerst die Stellplätze in Großenbrode ansehen. Großenbrode liegt vor der Fehmarnsundbrücke, also noch auf dem Festland.

Der Check In auf dem Stellplatz Reise in Großenbrode

Die Stellplätze sind geschottert


Physiotherapie direkt am Stellplatz


Das Sanitärgebäude


 

Ver- und Entsorgung


Dieser Stellplatz mit seiner nüchternen Atmosphäre sagt uns nicht zu.
So fahren wir weiter Richtung Sportboothafen. Hier gibt es zwei weitere Plätze.

Der Stellplatz am Sportbootshafen


Die Stellplätze


Das Sanitärgebäude


Der Stellplatz II am Sportbootshafen liegt hinter einer Bootshalle und hat Rasenuntergrund

Die Entsorgung

Der Platz gefällt uns wesentlich besser als der vorige. Doch wir fahren noch weiter nach Fehmarn. Die Brücke über den Fehmarnsund ist schon gigantisch.

Die Silhouette der Fehmarnsundbrücke

 

 

Unser Ziel ist der Campingplatz Miramar in Fehmarnsund. Hier kostet die Übernachtung mit dem Wohnmobil 13 Euro die Nacht inklusive Strom, Wasser und Duschen.

Die Zufahrt zum Campingplatz, rechts die Rezeption

 

Die "Warteschleife"

 

Die Stellplätze

Das Restaurant wird erst Ende März wieder geöffnet. Das links angrenzende Waschhaus ist mit Schlüssel zugänglich

Die Sanitärräume sind sehr gepflegt

 

Am Ende dieses Weges ist der Strand

 

Auch der Campingshop ist noch geschlossen


Der Strand, im Hintergrund die Fehmarnsundbrücke

 

Wilko fühlt sich wohl

Abends gibt es noch einen schönen Sonnenuntergang


Samstag bleiben wir noch. Wir machen mit Wilko einen ausgedehnten Strandspaziergang.



Unser Spring-ins-Feld

 

Stöckchen holen, sein Lieblingsspiel

 

Hab es...

Los, noch mal...


Auch hier stehen die Angler bis zum Bauch in der kalten Ostsee


 


Ein Greifvogel....

 

...und ein erster einsamer Kranich