Ilsenburg

27.12.11 - 01.01.2012

 

Am Tag nach Weihnachten starten wir morgens gegen 8 Uhr zu unserer diesjährigen Jahreswechseltour. Wir fahren in einer Tour bis Ilsenburg durch. 

Kurz nach 13 Uhr kommen wir, nach einer staufreien Fahrt, dort an. Detlef, der Platzbetreiber, begrüßt uns herzlich.

 

Wir machen eine erste Wanderung. Ins Ilsetal und bei der Prinzessin Ilse Quelle den Berg hinauf. Dann weiter nach Ilsenburg zum Blocher. Anschließend noch zum Lidl und am unteren südlichen Berghang zurück zum Stellplatz.

Der Platz ist schon gut gefüllt
Heute Abend beginnt die Fackelwanderung
Wir starten zu unserer Wanderung
Von nun an geht es bergauf
Blick auf Ilsenburg
Blick von oben auf den Stellplatz
Die Marienkirche
Weihnachtsschmuck in Ilsenburg
Kutschfahrt

 

Um 14:22 Uhrkommen Jutta und Herbert an. Die beiden konnten erst gegen 10:45 Uhr zu Hause los fahren. Herbert musste erst noch auf dem Straßenverkehrsamt das 5 Tage Kennzeichen holen.

Zieleinlauf

 

Pünktlich gegen 18 Uhr machen wir uns auf den Weg zur Fackelwanderung. Es geht die Ilse entlang.

 

Zurück am Stellplatz gibt es Bratwurst und Glühwein.

Während der Fackelwanderung weiß Detlef wieder viel interressantes zu berichten
Wo ist meine Jutta?
Und wo ist mein Herbert?
Christel kämpft, jetzt eine dritte Hand
Lothar hat den Dreh schon raus, Glühweintasse unter dem Arm, dann klappt es auch mit der Wurst
Die Glühweinausgabe

 

Der erste Tag hat schon sehr viel Spaß gemacht.

 

Am Donnerstag findet eine Wanderung zur Plessenburg statt. Die mach ich nicht mit aber die Wanderer haben sehr viel Spaß auf ihrer Tour.

Die erste Etappe der Wanderung ist das alte Kloster
Detlef erklärt
Super Blick auf den Stellplatz
Es darf geklettert werden
Wildes Land

 

Am Freitag steht eine Stadtbesichtigung mit Detlef auf dem Programm. Ilsenburg auf Abwegen. Um 11 Uhr ist Start. Nach der Führung holen wir beim Metzger eine leckere Soljanka ab die auf dem Stellplatz gegessen wird.

Detlef erklärt uns einiges zur Stadtgeschichte von Ilsenburg
Ilsenburg aus einer anderen Perspektive
Gleich geht es über zig Stufen abwärts
Die "Rothe Forelle"
Und Detlef`s Erklärungen dazu
Warten auf die Soljanka
Und los geht es mit der Soljanka zum Stellplatz
Dieser Bursche in einem Vorgarten beobachtet uns
Andrang bei der Suppenausgabe

 

Abends waren wir erst noch im Ilsestübchen, danach gemütlicher Ausklang im Wohmo.

Im Ilsestübchen
Und zum Ausklang im Wohmo. Und wieder geht ein schöner Abend zu Ende

 

Am Sylvestertag geht alles etwas ruhiger an. Bis 20 Uhr liegt kein Programm an. Wir bleiben zu sechst im Wohmo und gehen erst gegen 22 Uhr zum Lagerfeuer. Dort hat sich die Besucherzahl auch schon verringert. Doch kurz vor dem Jahreswechsel kommen wieder die meisten Leute aus ihren Wohmos.

Warten auf das neue Jahr
Das Lagerfeuer brennt
Es ist soweit. Ein frohes Neues Jahr
Das Bild ist gruselig. Hinten im Berg haben wir Lichter gesehen, es sieht aber aus, oben rechts, als hätten wir Brockenhexen erwischt....

 

Das neue Jahr steht für Jutta und Herbert leider schon für Abreise. Jutta muss morgen wieder arbeiten.

 

Der "volle" Stellplatz an Neujahr
Und der gut besuchte Ausweichplatz
Detlef`s Wohnmobil
Jutta und Herbert reisen ab

 

Wir genießen den restlichen Tag und lassen ihn abends mit Christel und Lothar gemütlich im Ilsestübchen ausklingen.