Le Palus Plage, Plouha

23.06. - 24.06.2010

 

Unsere heutige Etappe ist ca. 60 km lang. Das Ziel ist ein Stellplatz direkt am Strand gelegen. Er heißt le Palus Plage bei Plouha. Wir finden, trotz Navi, die Zufahrt nicht. Ein freundlicher junger Franzose hält an und mit Händen und Füßen verständigen wir uns. Er erklärt sich bereit voraus zu fahren. Beim letzten Abzweig fährt er weiter seinen Weg. Wir bedanken uns mit lautem Gehupe. Der Stellplatz liegt wirklich wunderschön. Bis an den Strand sind es nur wenige Meter. Vor uns stehen Briten und sowohl die britische als auch die deutsche Mannschaft bestreiten heute je ein Vorrundenspiel der WM 2010. Wir wünschen uns gegenseitig viel Glück.
Jutta und ich stricken was die Nadeln hergeben. Zur Nahrungsaufnahme grillen wir. Zwischen 20 Uhr und 10 Uhr dürfen sogar Hunde mit an den Strand. Das nutzen wir für Wilko aus. Er findet auch direkt zwei Spielpartner und so läuft er das erste Mal in seinem Leben in den Atlantik. Er hat Spaß satt.

Die Ver- und Entsorgungssäule

Es ist Ebbe und der Strand somit sehr breit

Nachmittags füllt sich der Strand schnell mit Badegästen

Hundeverbot zwischen 10 und 20 Uhr, also in der restlichen Zeit erlaubt

Am Strand gibt es einige Lokale

Der Stellplatz wird zum Abend hin voll

Ist das schön, wir machen es uns gemütlich

Die Sonne spiegelt sich im Meerwasser wie kleine Sterne

Wilko freut sich, endlich Spielgefährten

Dabei hat er total vergessen dass er wasserscheu ist....

Das macht Spaß....

Gleich hab ich Dich

Dann wird der Racker gestoppt. Er hat aber auch genug getobt.

Zu guter Letzt werden die Füße noch abgeduscht

Und die Schuhe bekommen gleich auch noch ein Bad

Der Stellplatz gefällt uns so gut dass wir noch einen weiteren Tag bleiben. Wir genießen das schöne Wetter, machen große Wäsche und abends wollen wir Fisch braten. Den haben wir noch eingefroren. Da wir aber keinen Strom haben probieren wir aus ob die große Paella Pfanne auch über unseren Wechselrichter funktioniert. Und siehe da, Leistung nicht auf volle Pulle gestellt, ist der Fisch in knapp 15 Minuten fertig. Herbert bekommt Fleisch und Jutta holt in der Fritterie am Strand Pommes für alle. Ein super leckeres Essen.

Super, unser Control Panel zeigt 12 V an obwohl wir über den Wechselrichter die Paella Pfanne betreiben

Der Fisch brutzelt vor sich hin

Die Pfanne ist direkt am Wechselrichter angeschlossen

Jutta kommt mit den Pommes

Dann ist es soweit. Uns schmeckt es allen sehr gut.