Le Mont St. Michel und Erquy

21.06. - 22.06.2010

 

Heute fahren wir ca. 60 km nach le Mont-St-Michel. Das erste was uns tierisch stört ist die Abzocke am Parkplatz. 10 Euro ohne schlafen. Die Abtei sieht ja wirklich bombastisch aus aber rechtfertigt das den Preis??? Wir starten zur Besichtigung und sind nach kurzer Zeit genervt. Der Rummel erinnert an die Drosselgasse in Rüdesheim. Schnell sind wir einig, nichts wie weg……

Der erste Blick auf Le Mont-St-Michel

Die Benediktinerabtei beherrscht die Insel die seit 1879 durch einen Damm mit dem Festland verbunden ist.

Gedrängel wie in der Drosselgasse

Zum Platzangst kriegen.....

Hübsche Details

Eine Wolkenwand wie eine dicke Schicht Watte

Wohnmobile standen genug auf dem Parkplatz

Auf der Rückfahrt vom Mont St-Michel liefen immer wieder frei laufende Schafe auf die Fahrbahn

Unser nächster Schlafplatz ist 100 km entfernt in Erquy. Ein toller Blick auf das Meer und der Sonnenuntergang abends sind unschlagbar. Wilko hat hier sogar einen kleinen Spielkameraden gefunden. Auf französisch erkläre ich der Besitzerin ihr kleiner Hund sei für Wilko das „petit dejeuner“. Sie amüsiert sich köstlich.

Der Stellplatz in Erquy

Ver- und Entsorgung

Bei Ebbe ist der Strand extrem breit

Mannis Lieblingsgericht, Muscheln mit Fritten

Feierabend Feeling

Auch hier wieder ein schöner Sonnenuntergang

Wilkos "kleines Frühstück"

wie in i

Sonne trifft Meer

22:19 Uhr, der späteste Sonnenuntergang des Jahres




22.06.2010 Erquy


Wir bleiben noch einen weiteren Tag. Das Zentrum der kleinen Stadt ist klein aber hübsch. Am Hafen haben dienstags und mittwochs die meisten Geschäfte geschlossen, Lokale haben aber auf. Und in der Stadtmitte gibt es alles was der Mensch braucht.

Ein Reiter am Strand

Und ein Traber mit Sulky

Auf dem Weg in den Ort, Blick zurück auf den Stellplatz

Von oben sind die Untiefen der Siele sehr gut zu erkennen

Ein "Römer" in einem Vorgarten

Die Europaflaggen wehen im Wind

Der Hafen

Mediterranes Flair

Dieses Gespann lockte im Laufe des Tages auch viele Einheimische an

das verspricht wieder ein schöner Sonnenuntergang zu werden

Hallo Herr Fotograf

Mittweile kann man sch gar nicht mehr entscheiden welcher Sonnenuntergang der schönste ist


Auch heute Abend gibt es einen wunderschönen Sonnenuntergang. Wir laufen barfuss über den Strand dem Sonnenuntergang entgegen. Auf dem Rückweg duschen wir unsere Füße ab.

 


Morgen wollen wir die Küste der Bretagne weiter erobern.