Wolfhagen

26.05.2010

 

Von Altenau fahren wir in die Bergstadt Wildemann. Hier soll es einen Stellplatz an einer Pension geben. Doch in der angegebenen Straße finden wir es zuerst nicht. An einem Wendehammer können wir drehen und die Straße zurückfahren. Die Pension sehe ich jetzt aber die Zufahrt geht steil bergab direkt auf Wiese…. Nee, da fahren wir nicht drauf.

Am Wendehammer

So geht es weiter Richtung Heimat. Wolfhagen ist der nächste Haltepunkt. Hier stellen wir uns zuerst auf den erweiterten neuen Stellplatz. Der Untergrund…Wiese. Doch sehr fest. Jedoch fängt es, während wir essen, zu regnen an. Wir bekommen beide ein mulmiges Gefühl. Immerhin wurden wir auf dieser Tour schon 2 mal aus einer Wiese raus gezogen. Direkt neben dem Rasenplatz ist noch ein Platz auf Asphalt frei. Manni setzt um. Und das ist auch gut so. Im Laufe des Tages weicht der Rasenplatz gut auf. Es regnet immer wieder. Wir machen noch einen Spaziergang durch Wolfhagen und freuen uns auf die morgige Heimfahrt.

Als Regen einsetzte haben wir auf festen Grund umgesetzt

m

Eine Stromsäule

Die Grillstelle

und noch mehr Fachwerk

Der Märchenbrunnen

Das Mühlenwasser