Oberau

20.11. - 21.11.2011

 

Sonntagmorgen fahren wir, bei herrlichem Wetter, weiter nach Berchtesgaden Oberau.

Der Tag ist so schön dass wir den Nachmittag am Wohnmobil, draußen sitzend, verbringen. Und das am 20. November!!!

Der Stellplatz in Oberau mit seiner schönen Aussicht
Die Anmeldehütte
Der Stellplatz in Oberau mit seiner schönen Aussicht
Rechts die Toiletten, links davon im Holzkasten das Frischwasser und im Bodeneinlass die Entsorgung
Unser Blick aus dem Fenster
Oberhalb des Stellplatzes befindet sich ein Fischteich
Das Wasser ist glasklar und die Forellen sehr gut zu sehen
In der Sonne ist es herrlich
So macht stricken noch mehr Spaß
Auch Manni genießt, bewacht von Wilko, ein Nickerchen in der Sonne
Die Zwei spielen auch noch eine Runde

 

 

Montagmorgen brechen wir schon um kurz nach 9 Uhr auf. Wir wollen heute einen Ausflug auf die Rossfeldpanoramastrasse machen. Zuerst fahren wir nach Berchtesgaden und kaufen eine neue Gasflasche. Dafür müssen wir 21,50 Euro bezahlen. Dann tätigen wir noch einige Einkäufe. Dann geht es endlich zur Rossfeldpanoramastraße. Der Duc hat verdammt schwer auf den Steigungen zu arbeiten. Die Ausblicke von der höchstgelegenen Panoramastraße Deutschlands sind einfach grandios. Die Länge der Panoramastraße beträgt 15,4 km. Wir fahren vom 850 m hoch gelegenen Oberau auf 1.570 m im Bereich der Scheitelstrecke, zurück über das 750 m hohe Obersalzberg nach Oberau. Für die Fahrt werden 6,50 Euro Maut fällig. Die Höchststeigung auf der Strecke beträgt 13%.

Am Berggasthof Ahornkaser machen wir eine kleine Wanderung und kehren dann ein. Hier erlebt Manni den Schock des Tages. Er fragt die Wirtin ob der Hund mit rein dürfe. Die Antwort: „Aber freili, der ischt mir lieber wie Du!“ Wilko bekommt dann auch als erster von der Wirtin einen ganzen Teller voll mit Nudeln und Rindfleisch. Wilko genießt dieses unerwartete Mal mit Hingabe. Er schleckt den Teller so sauber als wäre er gespült worden.

Wieder auf dem Stellplatz in Oberau angekommen können wir noch eine gute Stunde in der Sonne sitzen.

Herrlicher Ausblick
Hoher Göll, 2522 m
Steinernes Meer und Watzmann (2713m)
Das Salzachtal mit Kuchl
Das Tennengebirge
Blick Richtung Salzburg
Der Weg zur Ahornkaser
Blick auf Salzburg. Links die Landebahn vom Salzburger Flughafen, rechts die Salzach.
Kehlstein (1837 m) und Kehlsteinhaus
Ahornkaser
Der Teller war voll mit Nudeln mit Rindfleisch, bis ich die Kamera parat hatte war schon über die Hälfte gefressen
Auch die daneben gefallenen Nudeln wurden vernascht
Mmhh, war das lecker
Schade, alle. Aber den Teller habe ich doch gut sauber gemacht
Unser Rückweg zum Wohnmobil
Die Mautstation vor Obersalzberg

 

Abends lassen wir den Abend noch gemütlich in der Hütte des Stellplatzbetreibers bei Berchtesgadener Hellem ausklingen.

 

Erich, der Platzbetreiber und Hüttenwirt